Zurück
Logis Hôtels - Séjour en Bourgogne

Aufenthalt in Burgund: Historisches und kulturelles Erbe, Natur und Gaumenfreuden

Haben Sie Lust auf einen erlebnisreichen Aufenthalt in Burgund? Lernen Sie die Befestigungsanlagen der Region, die Wunder der romanischen Baukunst, die berühmten Weinberge und vieles mehr kennen... Burgund, eine düstere Region, für die, die ihre Wälder kennen, ist aber bekannt als eine Region des guten Essens.

Burgund, ein Land der Pilgerfahrten in der Epoche der Romanik

Burgund, die Region, die die Könige von Frankreich sich auserwählt hatten, hat auch heute noch eines der schönsten Bauwerke in ganz Frankreich aufzuweisen, das den Mönchen und Architekten aus der Zeit zwischen dem 10. und dem 12. Jahrhundert - den Benediktinern von Cluny, dessen Askese nur mit der Zisterzienser vergleichbar war - zu verdanken ist.

Von der nüchternsten der Abteien, verborgen in der Mulde von Favigny-sur-Ozerain, bis zum Juwel von Cluny, dieser religiöse Horizont bietet dem Besucher ein Panorama des Baustils der Romanik hervorgebracht mit seinen Bögen und Gewölben, nüchternen Kirchenschiffen und prächtigen Fenstern.

Von hier aus haben Sie unendliche Möglichkeiten: So können Sie den Felsen von Vézelay erklimmen, um beschaulich durch den Kreuzgang von Sainte-Madeleine, der rosa- und ockerfarbenen Basilika, zu bummeln; diese ist eines der besten Beispiele der romanischen Baukunst; dann fahren Sie in Richtung Süden, nach Cluny, dem zweiten „Rom“ und wandeln auf den Spuren von Richelieu und Mazarin, die hier Äbte waren; schauen Sie sich auch die Abtei Fontenay, die Tochter von Cîteaux an, die unzählige Male geplündert wurde, doch deren noble Eleganz für die Besucher heute wiederhergestellt wurde.

Und ganz zu schweigen von den Höhlen von Saint-Germain in Auxerre, der Stiftskirche Notre-Dame von Beaune, der Kathedrale Sainte-Benigne in Dijon und einer Vielzahl unbekannter Kirchen auf dem Lande, inmitten der schrofferen Landschaften des Morvan und dem grüneren Auxois...

Burgund wie im Geschichtsbuch

Beginnen Sie Ihren Aufenthalt in Burgund mit einem Besuch von Dijon und Beaune, wo die Erinnerungen an den Herzog von Burgund noch heute lebendig sind. Schreiten Sie durch die Säle des herzoglichen Palastes von Dijon, wo das Grabmal von Philipp dem Kühnen, ganz aus Marmor und Alabaster, ein Sinnbild für den Glanz des Herzogtums ist.

Beaune war bis zum 14. Jahrhundert die Hauptresidenz der Herzöge von Burgund. Hier finden Sie Wasserspeier, Späher, Wachttürme und können den äußeren Boulevards folgen, geradezu aufs Hôtel-Dieu, das als das schönste Krankenhaus in ganz Frankreich bekannt ist.

Dann können Sie weiter den Lauf der Saône hinunter fahren und die Stadt Chalon-sur-Saône besichtigen; hier wurde von Nicéphore Niepce, einem „Kind der Heimat“, im 19. Jahrhundert der erste Fotoapparat der Welt erfunden. Genießen Sie den Anblick der südlich anmutenden Farben von Mâcon, der Stadt der runden Ziegel.  

Dann fahren Sie weiter hinauf ins Zentrum des Morvan, bis zum befestigten Oppidum von Bibracte, wo das neue Museum der gallischen Zivilisation dem Besucher die Tore öffnet. Dann durchqueren Sie die Puisaye, das Land von Colette, eine Landschaft des Tons, der Wälder und kleinen Seen, wo die Silhouetten der Burgen von Ratilly, Saint-Sauveur oder Saint-Armand plötzlich hinter einem Wald auftauchen… Und dann beenden Sie Ihren Streifzug durch Burgund mit einem Besuch der ersten gotischen Kathedrale in Sens.

Burgund, berühmt für seine Weine

Sie tragen berühmte Namen wie Gevrey-Chambertin, Vougeot, Vosne-Romanée, Nuits-Saint-Georges, Aloxe-Corton... Sie sind überall in aller Welt bekannt. Darum hat die Burgundische Weinstraße, zwischen Dijon und Nuits-Saint-Georges, jede Menge an Ausflugszielen, die Sie sich bei Ihrem Aufenthalt in Burgund auf jeden anschauen sollten, allem voran das „Mekka“ der Weinhöfe Burgunds: das Château Clos-de-Vougeot, dessen stolze Eigentümer die „Confrérie des chevaliers du Tastevin“ ist.

Und dann folgt die burgundische Weinstraße noch einem langen Lauf, mit einer köstlichen Rebsorte nach der anderen – vom Pinot noir bis hin zum  Aligoté, einem leichten Weißwein – mit denen Sie fein Ihre Rezepte von Meurette-Soßen zubereiten können, die man mit Schleie (einen Karpfenfisch), Hähnchen, pauchouse (burgundischer Fischsuppe), Schinken oder Wurstaufschnitt „Hausmacher Art“ ißt.

Sie haben Lust, einen Aufenthalt in Burgund zu reservieren? Dann konsultieren Sie die Liste der Logis-Hotel-Restaurants in Burgund.

Hat Ihr letzter Aufenthalt in Burgund Sie zum Kennenlernen neuer Regionen angeregt? Mit unserem TOURISTIKFÜHRER können Sie eine Reise durch ganz Frankreich und Europa machen. Sie suchen nach einer GESCHENKIDEE, um Ihre Liebe oder Ihren Lieben zu überraschen? Dann schauen Sie doch einfach mal in unserem Logis-Online-Laden. Bereiten Sie schon jetzt Ihren nächsten Urlaub in Burgund oder einer anderen Region vor, indem Sie Ihr LOGIS-HOTEL-RESTAURANT reservieren.